Städtebilder Lateinamerikas

Sechzehn Städtebilder. Von Buenos Aires bis Tingo María

 

Insel Verlag Frankfurt a. M. und Leipzig 1994

ISBN 3-458-33301-O

Nur noch antiquarisch erhältlich!

 

 

 

Warum geht's? 

Lateinamerikanische Realität wird in Deutschland gewöhnlich mit dem exotischen Dörfchen Macondo verbunden, doch über achtzig Prozent der Lateinamerikaner wohnen inzwischen in einer Stadt. Der Kontinent erlebt einen Verstädterungsprozess ohne Gleichen: Überbordende Metropolen und aus allen Nähten platzende Klein- und Mittelstädte, deren Infrastruktur dem Ansturm nicht gewachsen ist, verdammen viele Menschen zu einem Leben im Elend.

Dieses Buch von Walter Haubrich und Eva Karnofsky ist kein Reiseführer durch die schönsten und bedeutendsten Städte Lateinamerikas, sondern führt an Orte, die – stellvertretend jeweils für zahlreiche andere – etwas aussagen über die aktuellen politischen Probleme, die wirtschaftlich-sozialen Entwicklungen und kulturellen Strömungen, ohne dabei die Geschichte außer acht zu lassen.

 

Inhalt

Buenos Aires. Kapitale der Kultur

Cartagena de Indias. Stadt der Sklaven und Touristen

Havanna. Verfallener Glanz vergangener Zeiten

Iquique. Oase im Großen Norden

Istmina. Vorposten der vermeintlichen Zivilisation

La Paz und El Alto. Die Schöne und ihre arme Schwester.

Lima. In den Zeiten der Cholera

Managua. Hauptstadt und Gemüsegarten

Medellín. Erbärmliche Macht der Drogen

Mexiko. Leben in der größten Stadt der Welt

Panama. Die Macht des Geldes und der Gringos

Potosí. Der Ruf des Silberberges

Rio de Janeiro. Konfuse Schönheit

Salvador da Bahaia. An der Bucht der Heiligen

Tingo María. Angst und Hoffnung in der Haupstadt der Coca



 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Ekkehart Malz

Aktuelles

 

 

Neue Aufgaben... 

 

Seit Ende Oktober 2016 berichte ich regelmäßig für den Hörfunk des WDR aus dem Kreis Wesel und für die Rheinische Post aus Xanten und Rheinberg. 

 

Vorträge

Der US-Dramatiker Arthur Miller

15.02.2017, 19:30 h

vhs Wesel, Ritterstr. 10

 

Nur Sonne und Meer gibt es reichlich - Kuba heute

Landeskunde, Literatur, Musik

04.03.2017, 14:00 - 21:00

vhs Wesel, Ritterstr. 10

Anmeldung erforderlich.